© R. Waleczek

Der Lister Ellenbogen

Liebe auf den ersten Blick

Der Ellenbogen

Der Lister Ellenbogen ist nicht nur der nördlichste Punkt Deutschlands, sondern ist mit seiner facettenreichen Landschaft, beeindruckender Artenvielfalt und spannender Historie eines der beliebtesten Highlights Sylts.

Benannt wurde der Ellenbogen aufgrund seiner außergewöhnlichen Form, die an einen angewinkelten Arm erinnert. Diese ist vor allen auf Luftaufnahmen gut zu erkennen.

Begeben Sie sich auf Entdeckungstour und erleben Sie jedes Mal aufs Neue eine atemberaubende Natur. Aufmerksame Augen finden an der Dünenkante eine maritime Holztafel. Dieser Ort ist einzigartig, denn an dieser Stelle befindet sich der Besucher am nördlichsten Punkt Deutschlands. Bei Sonnenschein und guten Wetterbedingungen hat man einen weitreichenden Blick auf die dänische Nachbarinsel Rømø. Diese ist weniger als vier Kilometer vom Lister Ellenbogen entfernt.

Am Ellenbogen kann man ein ganz besonderes Naturschauspiel zu beobachten. Im Meer nördlich des Ellenbogens treffen das Weltnaturerbe Wattenmeer und die offen Nordsee aufeinander. Bei dem Wechsel von Ebbe und Flut fließen dort mehr als 500 Millionen Kubikmeter Wasser hin und her. Dies führt zu starken Wasserwirbeln und enormen Strömungen. Das Baden ist hier lebensgefährlich und daher nicht erlaubt.

© ELS
© KV List/W. Bielok

Der Ellenbogen und das gesamte Listland befindet sich in Privatbesitz einer ca. 30-köpfigen Erbengemeinschaft. Man kann ihn zu Fuß, mit dem Fahrrad und dem Auto erreichen. Um den Lister Ellenbogen mit dem Auto zu befahren, wird eine Maut in Höhe von 6,00€ fällig. Zu Fuß und mit dem Fahrrad ist das Betreten kostenfrei. Der Linienbus fährt nicht auf den Ellenbogen. Bei der Anfahrt mit dem Bus empfiehlt es sich mit der Linie 5, dem Strandbus, am Weststrand auszusteigen.
Die Öffnungszeiten der Mautstelle sind Jahreszeiten- und Wetterabhängig.

Über die gesamte Fläche erstreckt sich ein Vogel- und Naturschutzgebiet. Der einzigartige Lebensraum beheimatet viele Vogelarten, Schafe, Robben und Meeresbewohner im Wattenmeer. Eine jahrelang bewahrte Tradition in List auf Sylt ist die Schafszucht. Schon seit Jahrhunderten werden die Tiere im Norden auf der Insel gehalten und gezüchtet. Die freilaufenden Schafe leben auf dem gesamten Ellenbogen und im Listland. Gelegentlich überqueren sie die Lister Straßen, wobei sie grundsätzlich immer Vorfahrt.

Wind- und Kitesurfer finden an Lister Stränden ein perfektes Revier für Ihren schnellen Sport. Dass Anfänger hier ebenso auf ihre Kosten kommen wie Profis, macht einen ganz besonderen Reiz aus. An der Westküste zeigt sich das Meer von seiner rauen Seite und stellt auch routinierte Surfer vor eine echte Herausforderung. Die ruhige Südseite des Ellenbogens ist dagegen für Anfänger geeignet. Das flache und friedliche Wasser des Wattenmeers lädt für die ersten Wassersportversuche ein.

© R. Waleczek
© Lynn Scotti

Schon aus weiter Entfernung sieht man die beiden Leuchttürme auf dem Lister Ellenbogen. Diese dienten früher wie auch heute noch den Seefahrern zur Orientierung.
Die auffälligen rot-weiß gestrichenen Gebäude sind tagsüber schon aus weiter Entfernung zu erkennen. In der Dunkelheit werden die Leuchttürme ihrem Namen mehr als gerecht. Jedes Leuchtfeuer hat sein ganz eignes Lichtsignal, welches den Seefahrern ermöglicht das vor ihm liegende Land zu erkennen. Früher wurden diese Signale durch Leuchtturmwärter gesteuert. Heutzutage werden sie über eine Funkschaltuhr aus der Ferne bedient.

  

Entfernungen auf dem Ellenbogen

330  Meter

ist die schmalste Stelle breit

1.200  Meter

breit ist die weiteste Stelle

ca. 5,5  km

lang ist die Mautstraße

ca.14  km

sollten Sie für die Umrundung des Ellenbogens einrechnen

© Stefan Schulte ter Hardt

Kunstspaziergang am Meer

Vom 11. bis zum 18.09.2022 verwandelt sich der Strand rund um die Spitze des Sylter Ellenbogens in eine Freiluftkunstausstellung

Der Mülheimer Künstler Stefan Schulte ter Hardt präsentiert 15 Pop-Art-, Poesie- und Objektkunstwerke aus seiner Serie „Wenn Du ganz in Deiner Mitte bist.“.

 Über eine Strecke von insgesamt 5 Kilometern und angeordnet in Abständen von jeweils etwa 300 Metern, bieten die grossformatigen Arbeiten den Besuchenden auch schon von Weitem betrachtet einzigartige Perspektiven.

Kleine Sitzgelegenheiten an den eigens für diese Veranstaltung entwickelten Strandstativen laden ein zum Verweilen, Betrachten und Reflektieren.

Mit der Aktion wird ein einjähriges Kinder- und Familienkunstprojekt in Zusammenarbeit mit der SyltKlinik unterstützt. Auf dem Parkplatz ganz am Ende des Ellenbogens gibt es zu allem einen eigenen Infobereich.

© Sylt Marketing/Maike Belbe

"Spielregeln" am Ellenbogen

Der Ellenbogen steht unter Naturschutz und hat ein paar tierische Besonderheiten.

  • Bitte leinen Sie Ihre Hunde an. Auf dem Ellenbogen leben freilaufende Schafe, die selbst beim liebsten Vierbeiner den Jagdtrieb hervorrufen können.

  • Bitte parken Sie nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen und fahren Sie die vorgegebene Geschwindigkeit. Die Schafe laufen nämlich gerne mal auf der Straße. Deshalb haben sie auch immer Vorfahrt!

  • Bitte bleiben Sie auf den ausgewiesenen Strandübergängen - Dünenschutz ist Inselschutz!

  • Bitte halten Sie Abstand zu Seehunden, die am Strand an der Spitze des Ellenbogens liegen - insbesondere zu Jungtieren. Sollten Sie einen vermeintlich hilflosen oder kranken Seehund finden, informieren Sie bitte die zuständigen Seehundsjäger. Diese werden den Tieren helfen.
    Herr Diedrichsen 0160 842 94 13

     

  • Bitte baden Sie nicht am Ellenbogen. Die Strände sind nicht bewacht und es herrscht eine lebensgefährliche Strömung.

  • Autofahrer müssen am Eingang des Ellenbogens eine Maut in Höhe von 6 Euro bezahlen, da der Ellenbogen Privatgelände ist. Die Maut wird in den Erhalt und Pflege der Landschaft investiert. Am besten lässt sich der Ellenbogen mit dem Fahrrad oder zu Fuß am Flutsaum erkunden.

Parkplätze am Ellenbogen

4 weitere Gründe für List...

Der Hafen

Hier gibt's Ausflugsschifffahrten, Shopping und Fischbrötchen.

Wanderdünen

Einzigartiges Naturschauspiel

Der nördlichste Zipfel Deutschlands

Werden Sie zum Zipfelstürmer!

Erlebniszentrum Naturgewalten

Die Kräfte der Nordsee mit der ganzen Familie hautnah erleben.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.