© Unbekannt

WWF Tour Morsum Kliff: Streifzug durch die Erdgeschichte

  • Start: Parkplatz Morsum Kliff
  • Ziel: Parkplatz Morsum Kliff
  • leicht
  • 3,36 km
  • 51 Min.
  • Panorama
  • Kondition
  • Erlebnisqualität

Junge Dünen, steinalter Sand - Das Morsum Kliff bietet Einblicke in die Erdgeschichte und einen schönen Ausblick auf die Landschaft nördlich des Sylt-Damms.

Nirgendwo sonst im Wattenmeer treten so alte Erdschichten zutage wie am Morsum Kliff auf der Insel Sylt: Zusammengestaucht von den Gletschern der Eiszeit und freigelegt als Steilküste liegen hier Ablagerungen aus fünf verschiedenen Epochen der Erdgeschichte in farbigen Streifen nebeneinander. Die ältesten sichtbaren Schichten sind rund 10 Millionen Jahre alt. Obendrauf hat sich nach der letzten Eiszeit ein vergleichsweise junges Dünen- und Heidegebiet gebildet.

Der Übergangsbereich zwischen Kliff und Watt bietet besondere Lebensräume für eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Uferschwalben nisten in der Abbuchkante, Rohrsänger verstecken sich im Schilf und Sandregenpfeifer brüten gut getarnt im Spülsaum. Dieser Naturspaziergang bietet Einblicke in die Erdgeschichte und Naturerlebnisse. Infotafeln am Wegesrand erläutern die Natur und Geschichte, geführte Touren bieten vertiefende Erlebnisse.

Die Tour startet am Parkplatz Morsum Kliff, wo Sie auf einer Infotafel viel Wissenswertes rund um das Kliff und auf einer weiteren Tafel Spannendes zur Archäologie der Region erfahren. Das Kliff und die umliegende Region sind nämlich nicht nur in erdgeschichtlicher Hinsicht und für den Naturschutz bedeutsam, sondern auch reich an archäologischen Denkmälern.  

In unmittelbar Nähe des Parkplatzes trifft der Weg „Üp Kief“ auf den Nösistich. Sie folgen Üp Kief für rund 200m und biegen dann rechts ab auf den Pfad in Richtung Kliff. Sie passieren nun ein Dünengebiet mit fast wüstenartigem Charakter, weshalb es lokal auch „Klein Afrika“ genannt wird. Der Weg setzt sich rechterhand fort entlang der Salzwiese, die sich zwischen Dünen und Watt gebildet hat. Im weiteren Verlauf am Übergang vom Kliff zum Watt verliert sich die konkrete Spur und Sie schlendern durch den Sand. Bitte beachten Sie, dass das Betreten des Kliffs, das Sammeln von Fossilien und das Graben im Kliffbereich streng verboten sind.

Am Ende des Kliffs nimmt der Weg wieder Gestalt an und Sie folgen dem Pfad durch die Salzwiese in Richtung Sylt-Damm. Der Weg führt nun rechts herum von der Küste weg und Sie biegen bei der ersten Gelegenheit erneut rechts ab. Nun laufen Sie durch die Heide von der anderen Seite auf das Kliff zu. Der Weg führt oberhalb des Kliffs parallel zur Küste z.T. direkt an der Kante entlang. Ein Abstecher führt zu einem Aussichtspunkt, der einen grandiosen Blick über das Wattenmeer und die Heidelandschaft von Morsum bietet. Der Rückweg durchstreift noch einmal die Heide und nach knapp 3,5km sind Sie zurück am Parkplatz.

Wer mag, dreht noch eine Runde in südlicher Richtung auf dem Wanderweg durch die Marsch und vorbei an einem Fischteich.

Ein Faltblatt weist diesen und weitere Wege aus und bietet vertiefende Infos zum Kliff.

Das Morsum Kliff ist eine geologische Besonderheit.© Unbekannt
Der Weg zum Kliff führt durch "Klein Afrika", eine offene Dünenlandschaft.© Unbekannt
Fast wie Scherben sehen einige Funde aus Limonit aus - der Sage nach gehören sie zum Geschirr der "Unterirdischen".© Unbekannt
Das Kliff ist als Naturschutzgebiet geschützt© Unbekannt
Oberhalb des Kliffs erstreckt sich eine Heidelandschaft.© Unbekannt
Diese Tour wurde im Rahmen des Interreg-Projekts NAKUWA erstellt.© Unbekannt
Unser Tipp

Sturmfluten spülen zuweilen Fossilien aus dem Kliff – mit etwas Glück können dann „steinalte“ Muscheln, Schnecken oder Seeigel entdeckt werden.   

Weitere Informationen

Sicherheitshinweise

Damit sich die Natur weitgehend ungestört entfalten kann, möchten wir Sie bitten den Naturschutz im Nationalpark zu unterstützen: 

  • Bleiben Sie im Nationalpark bitte auf den markierten Wegen und beachten Sie die Hinweisschilder zum Schutz von Brut- und Rastgebieten. Und auch wenn kein Schild da ist: Sehr nervöse Vögel zeigen oft an, dass Sie zu nahe an ihrer Brut sind!
  • Leinen Sie bitte Ihren Hund immer an, wenn er sie auf der Wanderreise begleitet, damit er nicht aus Versehen Brut- oder Rastvögel stört.
  • Lassen Sie bitte keinen Müll in der Natur zurück.
  • Pflücken Sie bitte keine Blumen im Nationalpark, denn viele Pflanzen genießen einen besonderen Schutz. Erfreuen Sie sich stattdessen an ihrem Anblick vor Ort.
  • Halten Sie bitte Abstand zu rastenden Vogelschwärmen und Seehunden, wenn Sie am Strand oder an der Wasserkante entlangwandern.
Ausrüstung

Mit der richtigen Kleidung wird Ihre Wanderung bei jedem Wetter ein unvergessliches Erlebnis! Unser Tipp: Mit wind- und wasserfester Kleidung, bequemen Wanderschuhen, einer kleinen Stärkung und etwas Sonnencreme macht man an der Nordsee selten etwas falsch.

Für Vogel- und Pflanzenbegeisterte lohnt sich das Mitnehmen eines Fernglases und passender Literatur – auch als App.

Weitere Informationen

http://www.naturschutz-sylt.de 

 

Am Morsum Kliff ist die Dynamik des Weltnaturerbes allgegenwärtig: Jahr um Jahr verändert sich die Form des Kliffs – Wind und Wellen nagen stetig an der Kante und mit jeder Sturmflut wird das Kliff ein bisschen kleiner und das Watt davor ein bisschen größer.

Wegbelag
  • Schotter (21%)
  • Pfad (45%)
  • Unbekannt (34%)
Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.