© Sylt Marketing GmbH

Von Keitum nach Morsum skaten

  • Start: Parkplatz am Friesensaal
  • Ziel: Parkplatz am Friesensaal
  • mittel
  • 9,57 km
  • 59 Min.
  • Panorama
  • Kondition
  • Sylt Marketing GmbH

Bei dieser Inline-Skating-Tour kann die Weite des Sylter Ostens auf größtenteils autofreien Straßen genossen werden.

Diese Tour nutzt die ehemalige Straße zwischen Keitum und Morsum, die nach dem Bau der Umgehungsstraße für den Autoverkehr gesperrt wurde. Somit wartet breiter Asphalt auf einen, um ungestört die Weite der Keitumer Wiesen zu genießen. Der Blick weicht von List über das Wattenmeer und Morsum über die eingleisige Bahnstrecke zurück nach Keitum. Kühe und Pferde am Wegesrand begrüßen einen neugierig. Zugliebhaber können sowohl die Regionalbahn als auch die beiden Autozüge beobachten. Mehrere Bänke auf dem Weg laden zum Verweilen ein.

Wir starten am Parkplatz des Friesensaals Richtung Osten am Severin*s und Hünengrab vorbei. Die Strecke verläuft hier einmalig bergab. Am Ende der Straße "Am Tipkenhoog" halten wir uns rechts und biegen am Ende der Straße links auf die autofreie Straße Richtung Morsum ein. Dieser folgen wir 1,5 km bis der Weg sich teilt. Wir folgen dem rechten weiterhin asphaltierten Weg und biegen bei der kurz darauf folgenden T-Kreuzung links weiter gen Morsum ab. Ab dem nächsten Bahnübergang sind Autos auf der Strecke zu erwarten. Daher kann ab dort optional die Strecke abgekürzt werden, um diese zu vermeiden.  Wir folgen der Straße "Guartmuasem" bis zum Ortseingang von Morsum und nutzen den dortigen neuen Asphalt bis Straßenschäden an der Straße "Üp Kleef" angezeigt werden. Wir machen uns also auf dem Rückweg auf der selben Strecke. Allerdings halten wir uns beim zweiten Bahnübergang diesmal geradeaus statt rechts um direkt neben der Bahnstrecke zurück nach Keitum zu gelangen. Am Gurtstig am Ortseingang in Keitum angekommen biegen wir rechts ab und fahren über den Ingiwai zurück zu der Straße "Am Tipkenhoog", um zum Startpunkt zurückzugelangen.

autofreier Weg nach Morsum© Sylt Marketing GmbH
Felder und Bahnstrecke zwischen Morsum und Keitum© Sylt Marketing GmbH
Asphaltweg© Sylt Marketing GmbH
Am Tipkenhoog© Sylt Marketing GmbH
Blick über die Keitumer Wiesen© Sylt Marketing GmbH
Asphaltweg nach Morsum© Sylt Marketing GmbH
autofreier Weg zwischen Keitum und Morsum© Sylt Marketing GmbH
autofreier Weg direkt an der Bahnstrecke© Sylt Marketing GmbH
Kühe auf dem Weg© Sylt Marketing GmbH
Unser Tipp

Bei guter Sicht lassen sich sowohl List im Inselnorden, der Kampener Leuchtturm als auch das Morsum Kliff im Inselosten ausmachen.

Weitere Informationen

Informationen
  • Rundweg
Sicherheitshinweise

Der erste Streckenabschnitt geht bergab und besteht aus schlechtem, teilweise geflicktem Asphalt. Diesen bitte mit besonderer Vorsicht fahren.

Teilweise sind schmale Straßen dabei, die von Autos befahren werden und wo kein Bürgersteig vorhanden ist. Hier bittte besonders vorsichtig fahren und die Autos durchfahren lassen.

Vereinzelt können Steine oder Unebenheiten im Asphalt sein, daher bitte jederzeit auf die Beschaffenheit des Wegs achten.

Ausrüstung

Da man auf der Strecke dem Wind ausgesetzt ist, ist windfeste Kleidung zu empfehlen.

Anfahrt

Vom Ortseingang Keitums am Kreisel der Beschilderung bis zum Friesensaal folgen.

Parken

Am Startpunkt der Tour ist der kostenfrei Parkplatz am Friesensaal.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Startpunkt der Tour ist sowohl mit dem Bus (Linie 3 bis Haltestelle "Keitum-Mitte") als auch mit der Bahn (Bahnhof Keitum) erreichbar.

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.