© M. Steur-Fiener

Sehenswertes in List auf Sylt

Wir zeigen Ihnen die schönsten Ecken in List auf Sylt.

Die Top 5 Highlights in List auf Sylt

© R. Waleczek

Alles im Blick

Den perfekten Überblick über die atemberaubende Landschaft erhält man auf den Aussichtsplattformen. Von dem Aussichtspunkt in den Dünen kann man den ganzen Ort List auf Sylt mit den einzigartigen Wanderdünen, den saftigen Salzwiesen, dem ruhigen Königshafen, dem wunderschönen Ellenbogen bis hin zu unserer Nachbarinsel Rømø sehen. Eine weitere Aussichtsdüne befindet sich am Weststand. Von hier aus haben Sie einen nahezu unendlichen Blick über die raue Nordsee, den feinen Sandstrand, den fast unberührten Ellenbogen und den unter Naturschutz stehenden Königshafen.

© KV List

Natur erleben

Eine paradiesische Landschaft aus Heide, Salzwiesen und Wanderdünen wartet hier darauf von Besuchern erkundet zu werden. Vor allem, wenn die Tage zu Ende gehen und die Sonne langsam hinter den Dünen verschwindet wird die urwüchsige Dünenlandschaft in ein so stimmungsvolles Licht in Szene gesetzt, dass diese Landschaft jedem Fotografen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Aber bitte auf den Wegen bleiben, denn Dünenschutz ist Küstenschutz und nur durch das konsequente Schützen unserer Dünen können wir langfristig die Insel erhalten.

Blühwiese

Wenn weniger mehr ist...

© Margot Böhm

2019 beschloss die Lister Gemeindevertretung die Einrichtung eines Testfeldes für insektenfreundliche Blühwiesen. Hier sollte sich zeigen, welche Blumen und Gräser aufblühen, wenn in unserer Gemeinde eine Rasenfläche aus dem allgemein üblichen Mährythmus herausgenommen wird: wenn seltener gemäht wird. Um den gewünschten Effekt zu erreichen, wurde die Mähstufe höher angesetzt, da es sonst zu Bodenverletzungen kommt.
Jetzt erfreuen wir uns einiger Überraschungen auf diesen zwei ausgewählten Flächen am Buttgraben. Besonders erfreulich ist das Wiederauftreten geschützter Arten.

Die beiden Flächen an der Kreuzung Buttgraben/ Landwehrdeich zeigen einen enormen Artenreichtum für diese eher kleinen Grünflächen.

Durch die nur zweimalige Mahd konnten sich die störanfälligen Blühpflanzen gut etablieren. Beide Flächen unterscheiden sich in ihrer Artenzusammensetzung. Die südlich Gelegenere ist eher sonnenexponiert und zeigt darum weniger Moosbewuchs.

Blühende Gefäßpflanzen

Strandgrasnelke (Armeria maritima) - geschützt nach BArtGes
Kleines Habichtskraut (Hieracium pilosella)
Ferkelkraut (Hypochaeris radicata)
Kleiner Vogelfuß (Ornithopus perpusillus)
Buntes Vergissmeinnicht (Myosotis versicolosus) – Rote Liste SH
Schmalblättrige Wicke (Vicia angustifolium)
Viersamige Wicke (Vivia tetraspermum)
Hainveilchen (Viola riviniana)
Wiesenschafsgarbe (Achillea millefolium)
Gänseblümchen (Bellis perennis)
Echtes Labkraut (Galium verum)
Weißes Labkraut (Galium alba)
Fadenklee (Trifolium dubium)
Hopfenklee (Medicago lupulina)
Rotklee (Trifolium pratense)
Giersch (Aegopodium podagraria)
Löwenzahn (Taraxacum officinales spec)
Sauerampfer (Rumex acetosa)
Kleiner Ampfer (Rumex acetosella)
Vogelmiere (Stellaria media)
Reiherschnabel (Erodium x variabile)
Glockenblume (Campanula spec.)
Ziergewächs Knöllchen Steinbrech (Saxifraga granulata )
Spitzwegerich (Plantago angustifolium)

Gräser

Unter anderem:
Feldhainsimse (Luzula campestris)
Gewöhnliches Rispengras (Poa trivialis)
Einjährige Rispengras (Poa annua)
Trespe (Bromus spec)
(Glatt-) Hafer (Arrhenatherum elatius)
Knäuelgras (Dactylus glomerata)

 

Im Vergleich mit im normalen Rhythmus gemähten Wiesen sind die beiden kleinen Wiesenstückchen artenreicher und somit auch für Insekten und Singvögel wie Amsel, Buchfink und Kohlmeise interessant.

Stand: Sommer 2021
Text: Margot Böhm
Kartiert durch: Anne Schacht - Nationalpark-Rangerin und
Vera Strüber   - Landschaftsökologin (m. Sc.) - Spezialgebiet: Ruderalpflanzen

© R. Waleczek

Kiten, Küste, Königshafen

Zwischen dem Ellenbogen und dem Mövenbergdeich befindet sich der Königshafen. Neben Windsurfern haben in den vergangenen Jahren auch Kite-Anfänger das extra dafür vorgesehene Revier in der weitläufigen Bucht für sich entdeckt. Aufgrund der geringen Wassertiefe bietet die Bucht bei Flut und entsprechendem Wind perfekte Bedingungen für Kitesurfer.

Vogelschutzinsel Uthörn

Während der Brut- und Rastzeit leben dort viele geschützte Meeresvögel. Damit die seltenen Tiere nicht gestört werden, darf Uthörn das ganze Jahr über nicht betreten werden.  Mit einem Fernglas bewaffnet, haben Vogelkundler vom Ellenbogen und vom Mövenbergdeich aus einen tollen Blick auf diese unberührte Natur. Die Insel hat eine Länge von fast 800 Metern und eine Breite von bis zu 240 Metern. Ursprünglich war sie eine Sandbank, die durch Sand-Anspülungen zu einer Insel angewachsen ist.

© R. Waleczek

St. Jürgen

© KV List/A. Koch

Ein bisschen versteckt im alten Lister Ortskern liegt die Kirche St. Jürgen. Noch bis Anfang des 19. Jahrhunderts mussten die Lister für den Gottesdienst bis nach Keitum laufen oder mit dem Schiff sonntags auf die Nachbarinsel Rømø übersetzen. Mitte des 19. Jahrhunderts errichtete man in List auf Sylt zusammen mit dem Schulhaus auch einen Kirchsaal, der unter der Aufsicht des Pastors in Keitum stand. Die Gottesdienste hielten damals die Lehrer ab.

Die heutige Kirche St. Jürgen wurde für den Seefliegerhorst und Marinestützpunkt List auf Sylt als Garnisonskirche errichtet. Sie ist eine der wenigen Kirchen, die während des Nationalsozialismus entstanden. Seit 1997 steht sie unter Denkmalschutz.

Besonders gern nutzen zahlreiche Urlauber die kulturellen Angebote der Kirche: In der Saison finden Orgelkonzerte mit Flöte oder Cello statt. Dabei treten verschiedene Organisten aus dem In- und Ausland auf.

In den Dünen gelegen

Viele Besucher des Dünenfriedhofes fragen sich beim Besuch, ob es sich um einen Friedhof oder doch viel mehr um einen Park handelt. Sowohl Trauernde als auch Besucher können hier die Ruhe genießen oder sich auf eine spannende Reise durch die vergangene Lister Geschichte begeben.

In dem älteren Teil des Friedhofes haben schon in den 30er Jahren Beisetzungen stattgefunden. Hier ist auch ein großes Ehrenmahl zum Gedenken an die Gefallenen beider Weltkriege errichtet wurden. Auch ein Pionier der Luftfahrt ist hier zu finden: Wolfgang von Gronau hat zusammen mit seiner Familie seine Grabstätte in List auf Sylt. Der Lister Ehrenbürger hat zu Beginn der 30er Jahre den ersten Nonstop-Flug mit einem Wasserflugzeug von List auf Sylt nach New York gestartet. Kurze Zeit später umrundete er die Erde von List auf Sylt aus, was zu dieser Zeit eine besondere Herausforderung war. 

Im Laufe der Zeit wurde der Friedhof jedoch zu klein und es entstand ein neuerer Teil, der etwas höher liegt, als der bisherige. In diesem Bereich zog vor nicht allzu langer Zeit eine neue liebevoll gestaltete Trauerecke ein, die zum Verweilen und zum Gedenken an geliebte Menschen einlädt.

© KV List/J. Abend

Alle Sehenswürdigkeiten in List auf Sylt

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.